Großen Wert legte LEITNER ropeways auf die besondere architektonische und möglichst „naturnahe“ Gestaltung der Stationen, was unter anderem in der Begrünung der Dächer sichtbar zum Ausdruck kommt. Die Stationen wurden von Kolb Ripke Architekten aus Berlin gestaltet.
In der Station Gärten der Welt ist ein Kabinenbahnhof untergebracht, das heißt, nach Betriebsschluss werden alle Kabinen dort gesammelt untergestellt.
Auch die Station auf dem Kienberg wurde als Ein- und Ausstiegs- bzw. Durchfahrstation sehr landschaftsbezogen gestaltet. Die angrenzend stehenden Bäume sind höher als die Anlage. Eine Überdachung gibt es lediglich im Anstehbereich, um die Fahrgäste vor Witterungseinflüssen zu schützen.

stationen